Schulleben

Pausenverkauf des Freundeskreises der THS

Die THS zeigt ganz viel Sportlichkeit – die Bundesjugendspiele 2018

Die Hauptorganisatorin der Bundesjugendspiele an unserer Schule, Frau Meister-Neumann, war trotz schlechter Wetterprognosen optimistisch: „Wir machen das Beste daraus und lassen uns durch schlechtes Wetter nicht von unserer Sportlichkeit abhalten!“ Mit dieser Einstellung konnten die diesjährigen Bundesjugendspiele nur ein weiteres erfolgreiches Ereignis im Schuljahr 2017/18 werden!

Am Dienstag, den 12. Juni 2018 trafen sich pünktlich zur ersten Stunde die Klassenstufen 5 bis 10 am Sinsheimer Stadion. Gleich nach der Ankunft wurden die Klassen in Riegen eingeteilt und die Wettkämpfe starteten in den unterschiedlichen Disziplinen. So ging es etwa beim Weitsprung, beim Ballwurf und beim Sprint um das Erzielen von Bestleistungen hinsichtlich der Faktoren „Weite“, „Länge“ sowie „Zeit“.

Die Klassen der Primarstufe erreichten das Stadion gegen 9 Uhr und stellten beim Spiele-Parcours ihre Sportlichkeit unter Beweis.

Zur Stärkung verkaufte die SMV leckere Hotdogs, die noch vor dem Ende der Bundesjugendspiele um 13 Uhr restlos ausverkauft waren.

Während des gesamten Vormittags sorgten Herr Knauber sowie Nico aus der Klasse 9b für beste musikalische Unterhaltung und organisierten die gesamte Veranstaltungstechnik.

Der krönende Abschluss war das spannende Fußballspiel der SchülerInnen gegen die LehrerInnen. Trotz starken Regens kämpften beide Mannschaften um den Sieg – am Ende gewannen die LehrerInnen mit 3:5, was sehr zum Bedauern der Schülermannschaft war!

 

Ein herzliches Dankeschön an alle TeilnehmerInnen der diesjährigen Bundesjugendspiele! Auf dass die nächsten Spiele bei Sonnenschein stattfinden werden!

 Text und Bilder: L. Schilling- te Heesen

 

Sehr erfolgreiche 3. Berufe-Messe an der Theodor-Heuss-Schule

Berufe-Messe unterstützt beim Übergang zwischen Schule und Beruf

„Aller guten Dinge sind drei.“ Bereits zum dritten Mal führte die Theodor-Heuss-Schule am 08.03.2018 eine schulinterne Berufe-Messe durch. Schülerinnen und Schüler der Stufen 8 - 10 nutzten die Gelegenheit 15 Betrieben vor Ort Fragen zu Praktika- und Ausbildungsmöglichkeiten zu stellen. Rektorin Veronika Böcherer eröffnete die Berufe-Messe an der THS. Oberbürgermeister Jörg Albrecht und die Elternbeiratsvorsitzende Jeanette Tremmel richteten Grußworte an die beteiligten Firmen und die zahlreich anwesende Schülerschaft.

Das vielfältige Angebot kam bei den Jugendlichen als auch bei den Lehrkräften und Berufseinstiegsbegleitern sehr gut an. In persönlichen Gesprächen erhielten die Schüler Einblicke in die verschieden Berufszweige. Von den Firmen mitgebrachte typische Arbeitsgegenstände wie Spritzgussformen im Kunststoffbereich oder Hörgeräte im medizinischen Bereich verdeutlichten die zukünftigen Handlungsfelder. Berufe wurden auch durch Virtual-Reality-Brillen nahezu lebensecht dargeboten. Die Handwerkskammer und die Agentur für Arbeit informierten über weitere Ausbildungs- und Aufstiegsmöglichkeiten.

Ein Dank für die hervorragende Organisation geht an die Berufseinstiegsbegleitung mit Saskia Nyindo, Peggy Manthey und Harald Blum sowie an das Berufe-Team der THS mit Sylvia Kamuf und Konrektor Timo Engelhardt.

 

Die Theodor-Heuss-Schule bedankt sich bei Ako Kunststoffe GmbH, Pflegedienst Mayerhöffer, Buchhandlung Doll, AVR Kommunal GmbH, Badewelt Sinsheim, ASB Zentrum für Altenhilfe, Stadt Sinsheim, Stadt-Apotheke, Sparkasse Kraichgau, Agentur für Arbeit, Handwerkskammer Mannheim, Deutsche Bahn AG, GRN-Klinik Sinsheim, Fischer GmbH & Co. KG, Delker Optik GmbH, Hörgeräte Langer und Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis.

 

Vielfältiges Angebot an der Theodor-Heuss-Schule

Gelungener „Tag des offenen Unterrichts“ an der Gemeinschaftsschule

Zum „Tag des offenen Unterrichts“ begrüßte Rektorin Veronika Böcherer zahlreiche Gäste an der Theodor-Heuss-Schule in Sinsheim. Das Konzept der Gemeinschaftsschule und des Ganztages wurden von Konrektor Timo Engelhardt vorgestellt. Im Anschluss erhielten die zahlreich erschienenen Eltern und ihre Kinder Einblicke in das vielfältige Angebot der Schule. In der Robotik-BAG von Martin Ott sowie in der Naturphänomene-BAG von Gregor Prieschl wurden technische Produkte bzw. naturwissenschaftliche Versuche präsentiert.

Im Bereich der Gemeinschaftsschule vermittelten die Lerncoaches Katherina Förster, Lilian Schilling-te Heesen und Fabian Volkmann zusammen mit ihren Schülern Einblicke in das Arbeiten an Gemeinschaftsschulen. Der Umgang mit Lerntagebüchern, das Arbeiten im Lernband oder der Austausch mit dem Lerncoach wurden im Unterricht sowie an Infotischen mit Schülern als Experten den Gästen näher gebracht. Zusätzlich wurden die Räume des Ganztages wie die Mensa, das Schülercafe und der Aktivraum gezeigt. Umrahmt wurde der „Tag des offenen Unterrichts“ durch musikalische Beiträge der Bläser-BAG unter der Leitung von Volker Knauber sowie des Chors unter der Leitung von Sabrina Zeller.

 

Wir gratulieren zum 3. Platz beim 3-Löwen-Cup!

Freundeskreis Barcs

"Make Sinsheim great"  - Ein bemerkenswerter Film der BAG "Medienwerkstatt"

"Make Sinsheim great" - unter diesem Motto hat auch die Sinsheimer Jugend etwas zu sagen! Und die Gelegenheit dazu hat sie beim JugendMeeting 2017 bekommen.

 

Mehrere SchülerInnen der Klassen 8 und 9 sowie das Team der Schulsozialarbeit haben tatkräftig am Film des Jugendmeeting Sinsheim mitgewirkt - vor und hinter der Kamera.

Geburtstagsständchen zum 50-jährigen Jubiläum der Katholischen Kirche Sankt Jakobus d.Ä. in Sinsheim

Am Sonntag, 25.November 2017 haben sich rund 30 katholische Schüler aus den Klassen 1 bis 4 der THS im Gemeindehaus Sankt Josef in Sinsheim eingefunden.

Zum 50 - jährigen Jubiläum der Katholischen Kirche Sankt Jakobus d. Ä. wollten sie ein Geburtstagsständchen bringen.

Mit Liedern wie „Gottes Liebe ist so wunderbar“, „Halte zu mir guter Gott“, „Vom Aufgang der Sonne“ oder auch „Laudatosi“, welche die Kinder in den Wochen zuvor immer wieder fleißig im Religionsunterricht einstudiert oder vertieft hatten, haben die singbegeisterten Kinder das Publikum mit ihrem Acapella-Auftritt restlos begeistert.

Am Ende war das Geburtstagsständchen der Grundschüler der THS nicht nur ein Beitrag zu einem ganz besonderen Festakt, sondern auch für die Kinder ein ganz einzigartiges Ereignis, von dem sie noch Tage danach berichteten.

 

Text und Bild: S. Weckemann

 

Auszeichnung mit der Forscherstations-Plakette

Nachdem Frau Teufel und Frau Grillo an einer mehrteiligen Fortbildung zum Thema „Der Welt auf der Spur“ teilgenommen haben, konnten Frau Böcherer, Frau Teufel und Frau Grillo bei einer feierlichen Veranstaltung der Klaus-Tschira-Stiftung die Forscherstations-Plakette entgegennehmen. Diese steht für eine intensive Beschäftigung und Umsetzung von naturwissenschaftlichen Themen im Primarbereich.

 

Ausflug in die Thoraxklinik – Veranstaltung „Ohne Kippe“

Am 29. Oktober haben alle siebten Klassen einen Ausflug in die Thoraxklinik gemacht. Es gab zwei Gruppen. Eine Gruppe ist von der Schule aus zum Bahnhof gelaufen und die andere hat sich etwas später am Bahnhof getroffen. Beide Gruppen haben sich dann wieder vor der Thoraxklinik getroffen. Nach 15 Minuten Wartepause ging es los. Alle gingen in den großen Albert-Fraenkel-Saal und suchten sich dort einen Sitzplatz aus. Wir schauten alle auf eine große Leinwand. Nachdem Ruhe einkehrte, begrüßte ein netter Mann alle Lehrer und Schüler. Wie wir später erfuhren, heißt er Michael Ehmann und ist der pädagogische Leiter und Koordinator der Rauchprävention an der Thoraxklinik. Er war früher selbst Raucher.

 

Herr Ehmann startete seine PowerPoint-Präsentation und wir schauten auf die große Leinwand, auf der auch die spätere Lungen-Biopsie live gezeigt wurde. Zunächst gab er uns einen Überblick über den Ablauf der Veranstaltung. Dann informierte er uns darüber, welche Krankheiten man durch das Rauchen bekommen kann. Anschließend ging es um E-Zigaretten und Shisha. In einer Wasserpfeife ist etwa so viel Tabak wie in 20 Zigaretten. Dann erklärte uns Herr Ehmann den Aufbau einer E-Zigarette. Als nächstes informierte er uns über die Wirkweise von Nikotin. Eins steht fest, es macht süchtig. Er erzählte auch, aus welchen Gründen Raucher rauchen und wie er selbst zum Rauchen kam. Zudem zeigte uns Herr Ehmann die „ohnekippe-App“ und wies darauf hin, dass ein durchschnittlicher Raucher allein etwa 200 € für den Kauf von Zigaretten monatlich ausgibt.

 

Danach war eine fünfzehnminütige Pause. Alle hatten Zeit auf Toilette zu gehen und etwas zu essen.

 

Als die Pause zu Ende war, versammelten sich alle wieder im Saal. Es ging jetzt los mit der Live-Lungen-Biopsie. Das ist, wenn man mit Untersuchungsinstrumenten die Lunge im Inneren des Körpers näher anschaut. Dabei konnten wir alles über eine winzige Kamera beobachten. Die Ärztin erklärte die Werkzeuge, die sie benutzte, um Proben zu nehmen oder hineinzusehen in die Luftröhre. Man hat sehr viel Schleim gesehen. Die Ärztin hat mit ihrem kleinen Sauger ein bisschen von dem Schleim abgesaugt, das hat sie dann ins Labor geschickt. Sie entdeckte kleine Knubbel. Mit ihrer kleinen Zange griff sie nach dem Knubbel und zog ihn weg, mit einem kleinen „Sauger“ saugte sie ein kleines Stück vom Knubbel ab und schickte ihn ebenfalls ins Labor. Es fing an zu bluten, doch die Ärztin sagte, dass das nicht schlimm sei. Auch Herr Ehmann erzählte noch etwas dazu.

 

Zum Schluss gab es noch ein Interview mit einer Lungenkrebspatientin. Der Krebs wurde bei ihr vor 15 Jahren entdeckt und heute gilt sie als geheilt. Die meisten Lungenkrebspatienten überleben diese Erkrankung jedoch nicht. Frau Müller erzählte von sich und danach war noch ausreichend Zeit, um ihr Fragen zu stellen. Ganz am Ende bekam jeder noch ein Lesezeichen.

 

Alle versammelten sich dann wieder draußen und sind zum Bahnhof losmarschiert. Als wir wieder in der Schule ankamen, haben alle noch eine kleine Pause gemacht. Dann ging der Unterricht normal weiter.

 

Der Besuch der Veranstaltung war sehr informativ und hat uns nachdenklich gestimmt – wir werden die Veranstaltung auf jeden Fall weiterempfehlen.

 

Text: Amélie Heyl, Kl. 7b

Bilder: L. Schilling- te Heesen

 

Die 7. Klassen beim Eislaufen

Am 7. November 2017, das war der erste Dienstag nach den Herbstferien, besuchten alle siebten Klassen unserer Schule die Eishalle Wiesloch. Um 8:45 Uhr sind wir gemeinsam zur Bushaltestelle gelaufen und um kurz vor 9 Uhr mit dem Bus in Richtung Balzfeld gefahren. Dort sind wir dann in einen anderen Bus umgestiegen, mit dem wir bis zur Ringstraße in Wiesloch fuhren. Von der Bushaltestelle liefen wir etwa zehn Minuten bis zur Eishalle.

 

Als wir ankamen, mussten wir erst einmal unsere Schlittschuhe ausleihen. Dazu musste man einen Wertgegenstand abgeben, zum Beispiel einen Schuh. Danach durften wir sofort aufs Eis.

Wenn jemand Hunger hatte, konnte man sich etwas zum Essen kaufen, zum Beispiel Pommes, Burger oder ein Menü. Es gab nicht nur diesen Service, sondern auch Automaten, die mit Schokolade oder Getränken befüllt waren. Dort konnte man sich dann mit Münzgeld selbst bedienen.

 

Insgesamt waren wir vier Stunden, von 10 bis 14 Uhr, auf dem Eis. Alle hatten viel Spaß beim Eislaufen. Wir fuhren teilweise Hand in Hand als lange Ketten übers Eis und wer es noch nicht so gut konnte, lernte es schnell. Dazu lief coole Musik.

Es hat uns allen sehr gut gefallen und wenn wir nächstes Jahr wieder die Möglichkeit dazu haben sollten, würden wir uns sehr über einen weiteren Besuch der Eishalle freuen!

 

Text: Jana und Vanessa Schott, Kl. 7b, Schülerzeitungs-BAG

 Bilder: L. Schilling- te Heesen

 

Die 7. Klassen im Schulkino

Einschulungsfeier der Erst- und Fünftklässler sowie der Grundschulförder- und Vorbereitungsklasse im Schuljahr 2017/18

An der THS wurden auch in diesem Schuljahr wieder viele Schülerinnen und Schüler in festlichem Rahmen willkommen geheißen.

Die Einschulung der Fünftklässler der Gemeinschaftsschule fand am Dienstag, den 12. September in der alten Turnhalle statt. Nach einem kurzen musikalischen Beitrag der Bläserklasse unter der Leitung von Herrn Knauber wurden die neuen SchülerInnen und ihre Familie durch unsere Schulleiterin Veronika Böcherer begrüßt. Auch der Freundeskreis und der Elternbeirat, vertreten durch Herrn Knauber und Frau Gamlich, stellten sich kurz vor.

Für gute Unterhaltung sorgten der Chor sowie die zwei Lerngruppen der sechsten Stufe. So wurde eine GMS-Interviewrunde, mehrere tänzerische und akrobatische Vorführungen sowie ein kurzes Theaterstück zum Thema „Ein Tag an der THS“ präsentiert.

Abschließend fanden sich die neuen Lerngruppen 5a und 5b mit ihren Lerngruppenbegleitern Herrn Kacmaz und Herrn Röhr auf der Bühne ein, um nach einem kurzen Fototermin in ihre Lernateliers auszuziehen.

 

Die Einschulungsfeier der Erstklässler sowie die Grundschulförder- und Vorbereitungsklasse fand hingegen am Donnerstag, den 14. September statt. Auch bei dieser Feier gab es eine offizielle Begrüßung durch unsere Schulleiterin Veronika Böcherer. Für ein abwechslungsreiches Programm sorgten die SchülerInnen der zweiten Klassen durch verschiedene musikalisch-tänzerische sowie akrobatische Darbietungen und ein Gedicht.

Die Leitung der Grundschulförderklasse übernimmt Frau Hesch und die Vorbereitungsklasse (GS) wird von Frau Panarese betreut. Die Klassenlehrerin der 1a ist Frau Münch; die Klasse 1b, 1c sowie 1s werden hingegen von Frau Schulze-Eyßing, Frau Teufel und Frau Josef geleitet. Nach dem Aufrufen der einzelnen Klassen zogen diese feierlich in ihre neuen Klassenzimmer aus.

Wir wünschen allen einen erfolgreichen Start ins Schuljahr 2017/18!

 

Text: L. Schilling-te Heesen

Bilder: I. Gamlich

 

Wichtige Termine

 26. Juli - 8. September

Sommerferien

 

Zum Mensa-Bestellsystem

Zur Praktikums- und Ausbildungsplatzsuche

Zum Kultusportal

Zur Schriftenreihe der AGJ Freiburg

 

Kontakt mit der THS

Am Unteren Tor

74889 Sinsheim

 

Tel.: 07261 - 92040

Fax: 07261 - 920419

 

E-Mail:

theodor-heuss-schule@sinsheim.de