Schulleben an der THS

Klassen 1: Ein spannender Tag im Wald

Am 8. und 9. Mai spazierten die ersten Klassen zum Wald im „Förstel“ und bekamen dort die Gelegenheit, diesen mit allen Sinnen zu erkunden. Dieses tolle Angebot wurde durch den Kiwanis Club Sinsheim ermöglicht.

Nachdem die Kinder am Treffpunkt angekommen waren, durften sie das letzte Stück verschiedene Waldtiere imitierend zurücklegen. Am Waldmobil angekommen, erhielten die Erstklässler vom Kiwanis Club eine eigene Trinkflasche mit Apfelsaftschorle und ein Brötchen. Nach der Stärkung probierten die Kinder mithilfe von Augenbinden und Spiegeln aus, wie Rehe und Mäuse den Wald sehen. Danach schlichen sie an einem Seil entlang durch den Wald und konnten aufgestellte Waldtiere, wie z.B. Rehe, Hasen und einen Fuchs entdecken. Diese durften sogar gestreichelt werden. Zum Schluss konnten die begeisterten SchülerInnen echte Rehfelle und Geweihe anfassen und in die Hand nehmen. Nach diesem erlebnisreichen Tag freuen sich die Kinder schon auf den nächsten Waldbesuch.

Artikel aus der RNZ
Artikel aus der RNZ

Schülerberichte:

Der Klassenlehrer Herr Schneider ist am Montag mit seiner Klasse zum Waldmobil gegangen. Auf dem Weg waren viele Regenwürmer und ein toter Dachs. Im Wald haben die Kinder mit Herrn Ellwanger zuerst Spiele gespielt. Dann sind sie tief in den Wald gegangen und haben eine Pirsch gemacht. Dann sind sie wieder zum Waldmobil gegangen.

Johannes, 1a

 

Wir sind am Montag von der Schule in den Wald gelaufen. Auf dem Weg haben wir einen toten Dachs gesehen. Dann hüpfte en Reh über den weg. Im Wald haben wir eine Pirsch gemacht und Spiele gespielt. Andere Kinder haben sich (als Rehe) verkleidet und uns erschreckt.

Lilly, 1a

 

Wir sind von der Schule bis zum Wald gelaufen. Auf dem Weg haben wir einen toten Dachs gesehen. Als wir im Wald angekommen sind, haben wir ein Reh gesehen. Mir hat es gefallen.

Martha, 1a

 

Wir sind mit der ganzen Klasse durch den Wald gelaufen. Wir haben einen Fuchs, ein Eichhörnchen, einen Hasen, ein Reh, einen Dachs und einen Specht gesehen. Wir durften die Tiere streicheln. Der Kiwanis Club hat uns Trinkflaschen geschenkt. Es hat Spaß gemacht.

Leony, 1b

 

Ich habe eine Höhle gesehen und ich habe ganz oben einen Spielplatz gesehen. Unten war ein Fuchs und ich habe ein Reh gesehen und ich habe ein Eichhörnchen gesehen.

David, 1b

 

Unser Vormittag im Wald

Ich fand es echt toll! Als wir auf dem Weg zurück waren, haben wir einen toten Dachs gesehen.

Dahen 1c

 

Im Wald

Ich hab im Wald was gehört! Und in den Stöcken bin ich dauernd hingefallen.

Alina 1c

 

Ich habe einen Fuchs gesehen und einen Dachs. Wir sind mit unserer Schule in den Wald gegangen. Ich habe dem Wald gut zugehört. Ich habe Vögel gehört.

anonym

 

Neues aus der SMV - Mottotag "black and white"

Am Mittwoch, den 31. Mai 2017 fand in der Schulgeschichte der THS der erste Mottotag statt. Die Aktion sorgte den gesamten Tag über bei der Schülerschaft und im Kollegium für nachhaltige schwarz-weiße Eindrücke und bereitete allen Beteiligten einen unterhaltsamen Schultag der besonderen Art.

 

   Im Vorfeld hatten sich die KlassensprecherInnen für die Durchführung eines Mottotags ausgesprochen. Dieser sollte nicht nur ein wenig Abwechslung und Auflockerung in den Schulalltag bringen, sondern auch für ein gemeinschaftliches Gefühl in der Schülerschaft sorgen.

 

   In Absprache mit unserer Schulleiterin Veronika Böcherer sowie den SMV-Lehrkräften Herr Brand und Frau Schilling-te Heesen wurde die Aktion dann geplant und ein Motto festgelegt. Letztlich einigte sich die SMV auf die Durchführung eines „Farbentags“ mit dem Motto „black and white“. „Black and white“, da davon ausgegangen wurde, dass jeder Schüler der THS etwas Weißes und Schwarzes im Kleiderschrank für den Mottotag vorfinden würde – und so war es dann auch! Von der Grundschulförderklasse bis zur Abschlussklasse fand eine rege Beteiligung statt und auch im Lehrerzimmer schimmerte es schwarz und weiß. Für die gesamte Schulgemeinschaft war dies ein unvergessliches Erlebnis! Der nächste Mottotag wird bereits geplant...

Text und Bild: L. Schilling- te Heesen

 

Ausflug der Klassen 6a und 6c in die Eishalle Wiesloch

Am Mittwoch, den 15.03.17 ging es um 8.55 Uhr mit dem Bus los. Als Begleitpersonen waren Herr Bienhaus, Frau Schilling - te Heesen, Frau Schneider und Frau Muszol dabei.

 

Wir mussten in Balzfeld umsteigen. Im Bus haben wir Menschen beobachtet und geredet. Als wir dann in Dielheim waren, haben wir uns schon riesig gefreut, weil wir wussten, dass wir gleich da sind. Endlich war es so weit, wir waren angekommen. Das Problem war, dass wir 10 Minuten laufen mussten, bis wir an der Eishalle Wiesloch angelangten. Aber dann ging es ganz schnell! Wir haben unsere Schlittschuhe angezogen und sofort ging es ab aufs Eis. Um 11:30 Uhr haben wir dann eine Essenspause gemacht. Es gab Burger mit Pommes und Currywurst. Frisch gestärkt sind wir wieder aufs Eis zurückgekehrt. Wir haben dann noch Fotos von uns gemacht.

Um 13:45 mussten wir dann leider wieder gehen! Wir sind dann wieder 10 Minuten lang zurück zum Bus gelaufen. Der Tag in der Eishalle war sehr schön. Als wir in Sinsheim an der Theodor-Heuss Schule angekommen waren, hatten wir viel zu erzählen. Es war ein toller Ausflug mit vielen schönen Erlebnissen!

 

Text: Kathi Nerpel, 6a

Bilder: L. Schilling-te Heesen

Tag des offenen Unterrichts an der GMS

Am 13.03.2017 fand von 14:30-16:00 Uhr der Tag des offenen Unterrichts an der THS statt. Schon vorher wurden in der Zeitung interessierte Eltern von Viertklässlern eingeladen, um die Gemeinschaftsschule näher kennenzulernen.

 

Von 14:30 bis 14:50 Uhr gab es eine Begrüßung und Einführung in der Aula durch unsere Schulleiterin Veronika Böcherer und unseren Konrektor Timo Engelhardt. Anschließend wurden die Eltern und Viertklässler in drei Gruppen eingeteilt. Frau Böcherer, Herr Engelhardt und Frau Schilling-te-Heesen führten die Gruppen durch verschiedene Bereiche der Schule.

Zuerst wurde der GMS-Bereich gezeigt: Dort waren Stellwände mit Informationen über wichtige Themen der Gemeinschaftsschule aufgestellt. So wurde unter anderem über das Coaching, das Lerntagebuch „Theo“ und die Arbeit mit Lernwegelisten informiert. Schülerexperten beantworteten dabei verschiedene Fragen der Eltern und erläuterten die Informationen. Im Klassenzimmer der 6a wurde eine Lernbandstunde gezeigt und Eltern konnten Lernwegelisten anschauen.

Im BAG-Bereich sang der Chor ein Lied und die Bläserklasse gab verschiedene Stücke zum Besten. Auch wurde ein Einblick in die Naturwissenschafts-BAG gewährt. Der Aktivraum, das Schülercafé und die Mensa wurden als wichtige Räume des Ganztags-Bereichs vorgestellt.

 

Besonders begeistert waren die anwesenden Viertklässler von der Vielfalt des Ganztags-Angebots der THS und der umfangreichen Ausstattung sowie den diversen Lernmöglichkeiten an unserer Gemeinschaftsschule. Insgesamt haben die besonderen Einblicke in unser GMS-Schulleben alle Anwesenden sehr beeindruckt. Vielen Dank an alle, die dabei geholfen haben, diesen Tag zu ermöglichen!

 

Text: Amélie Heyl, 6b

Bilder: L. Schilling-te Heesen

 

"Die Arier" - Filmgespräch über Demokratie und Toleranz der 9. und 10. Klassen

Anfang Februar fand in Sinsheim die "Woche für Demokratie und Toleranz" statt. Auch die 9. und 10. Klassen der THS beteiligten sich daran und besuchten gemeinsam mit ihren Klassenlehrern das Kino Citydome Sinsheim, in dem am 9.2.2017 die Schulversion des Dokumentarfilms "Die Arier" gezeigt wurde. Der Film zeigt die Reise der Afrodeutschen Mo Asumang, die herausfinden wollte, was es mit dem Begriff der "Arier" eigentlich auf sich hat. Deshalb traf sie Menschen auf Nazidemos, Rassisten, Mitglieder des Ku Klux Klan, aber auch die wahren Arier im Iran. Ihr Film macht an vielen Stellen sprachlos und setzt ein deutliches Zeichen gegen Rassismus und Ausgrenzung.

Im anschließenden Filmgespräch und bei der Diskussion mit der Regisseurin Mo Asumang konnten die Schülerinnen und Schüler alle ihre Fragen zum Thema loswerden, berichteten auf Nachfrage von Markus Bosler (Kinder- und Jugendreferent der Stadt Sinsheim) über selbst Erlebtes und erfuhren unter anderem, wie man auf rassistische Angriffe reagieren kann.

Wir bedanken uns bei Frau Koch vom DGB für die Organisation und natürlich bei Mo für diesen interessanten und schülernahen Vormittag!

 

Text: S. Zeller

Fotos: Sarah Hepp (Friedrich-Ebert-Stiftung)

 

"Fußball ist immer Teamwork." (Franz Beckenbauer)

Das haben die Jungen der Grundschulklassen 3 und 4 der Theodor-Heuss-Gemeinschaftsschule am Freitag, den 03.02.2017 bewiesen! Unter der Leitung von Herrn Volkmann haben die zehn Schüler der Ballspiel-AG ihr fußballerisches Können in der Sporthalle des Wilhelmi-Gymnasiums unter Beweis gestellt und sich den dritten Platz der Rhein-Neckar Kreismeisterschaften (JtfO) erkämpft.

Herzlichen Glückwunsch an die Teilnehmer!

Text und Bild: F. Volkmann

 

Kurzkonzert der Streicherklasse des Wilhelmi-Gymnasiums

Am Mittwoch, den 7.12.2016, besuchte die Streicherklasse des Wilhelmi-Gymnasiums zusammen mit ihren Musiklehrer/innen Frau Morlock, Frau Janischowsky, Herrn Kerber und der Begleiterin Frau Stier die Sidlerschule.

Dort stellten die 14 Jungen und Mädchen aus der 6. Klasse den Viertklässlern zunächst ihre Instrumente vor. Der Unterschied zwischen Bratsche und Geige wurde den interessierten Schülern vorgeführt. Auch Celli und Kontrabässe fanden großen Anklang.

Danach gab die Streicherklasse eine kleine Kostprobe ihres Könnens. Aufmerksam hörten die Schüler zu und applaudierten lautstark. Anschließend durften die Kinder die Instrumente selbst ausprobieren. Die Begeisterung war sehr groß. Vor allem die Kontrabässe waren sehr gefragt. Zum Schluss erhielten die Schüler der Sidlerschule noch einen Prospekt über die Streicherklassen am Wilhelmi-Gymnasium.

Eine weitere Informationsveranstaltung findet am 9.03.2017 um 18 Uhr im Lichthof des WHG statt.

Text und Bilder: U. Schnauder

 

Wintersporttag mit dem Hoffexpress

Am 10.11.2016 fand von der zweiten bis zur fünften Stunde an der THS der Wintersporttag statt. Die fünften und sechsten Klassen haben daran teilgenommen. Es wurden Stationen aufgebaut. Es gab eine Ballschule, ein Fußballtraining, die Schussgeschwindigkeit wurde gemessen und es gab auch noch Laufstationen. Alle SchülerInnen hatten viel Spaß und kamen ins Schwitzen. Ein Schüler schoss den Ball sogar mit 119 km/h.

Zum Abschluss gab es für jeden eine Hoffenheim– Trinkflasche. Nele und Amelie aus der Lerngruppe 6b haben ein Interview mit den drei Betreuern von Hoffenheim durchgeführt, das in der Schülerzeitung zum Schuljahressende veröffentlicht wird.

Der Wintersporttag fand zum ersten Mal statt und war für alle ein tolles sportliches Erlebnis! Vielen Dank an alle, die uns diesen Tag organisatorisch ermöglicht haben!

 

Text: Amélie Heyl, 6b

Bilder: L. Schilling-te Heesen

 

Die THS besucht das Schulkino

Am 21.10.16 waren die Lerngruppen 6 a,b und c sowie die Lerngruppen 5 a und b im Citydome Sinsheim. Der Titel des Films lautete: "Ente gut , alles gut". Vor dem Film gab es großen Andrang an der Veraufstheke. Alle wollten Popcorn, Nachos oder andere Leckereien und ein Getränk bestellen. Vor dem Kino wurden noch Fotos von den Klassen gemacht. Der Film war sehr unterhaltsam und es gab einige spannende und lustige Stellen. Alle Schüler empfanden den Kinotag als eine tolle Abwechslung zum Schulalltag und viele Schüler meinten: "Den Kinotag sollte es öfter mal geben!"

Text: Nele Frank, 6b

Bilder: L. Schilling- te Heesen

Verleihung des Deutschen Bürgerpreis an Schülerinnen der THS

"Motivation zum Nachahmen"

Feierliche Verleihung des Deutschen Bürgerpreises in drei Kategorien

 

Musikalisch begleitet von Musikern der Bad Schönborner Musikschule „Mehrklang“ fand die feierliche Verleihung des Deutschen Bürgerpreises durch die Sparkasse Kraichgau im Haus des Gastes in Mingolsheim statt. Zum 13. Mal werde der Bürgerpreis dieses Jahr von der Initiative „für mich. für uns. für alle“, der die Sparkassen, engagierte Bundestagsabgeordnete und Kommunen angehören, vergeben, erklärte der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Kraichgau, Norbert Grießhaber. Und der Preis werde „hier regional mit Leben gefüllt“. Ausgezeichnet werde „vorbildliches, freiwilliges Engagement“ bei einem aktuellen Thema. Vor dem Hintergrund von rund 220.000 Geflüchteten, die 2015 und bis Mitte dieses Jahres nach Baden-Württemberg kamen, stand der Bürgerpreis unter dem Motto: „Deutschland 2016 – Integration gemeinsam leben“. Doch es gehe bei Integration nicht nur um Flüchtlinge, sondern generell um die Eingliederung in die Gesellschaft, so Grießhaber weiter. Die Jury habe aus 29 eingegangenen Vorschlägen die ausgewählt, „die viele Facetten der Eingliederung“ widerspiegeln und Preisgelder von insgesamt 4.500 Euro vergeben. Vielleicht seien die ausgewählten Initiativen auch für andere Motivation zum Nachahmen, sprach er seine Hoffnung aus. „Seien Sie weiter Vorbilder, damit eine Veränderungsbereitschaft und damit Integration stattfinden kann“, forderte Bad Schönborns Bürgermeister Klaus Detlev Huge die Preisträger auf. Diese waren in der Kategorie „U 21“ die Schülerinnen der Theodor-Heuss-Schule Sinsheim Riem Hassan und Serra Bayazitoglu. Sie haben in ihrer Freizeit in den Vorbereitungsklassen für Asylbewerber Nachhilfe in Deutsch, Englisch und Mathe gegeben „und sich intensiv um die Kinder bemüht“, stellte Sinsheims Oberbürgermeister (OB) Jörg Albrecht die beiden 14-Jährigen vor. Ebenfalls aus Sinsheim kommt der Verein SAM (Sinsheimer Arbeitsgemeinschaft Migration), der mit dem internationalen Begegnungs- und Beratungscafé für Flüchtlinge und Migranten auf Platz zwei in der Kategorie „Alltagshelden“ kam. Seit fast zehn Jahren seien mehr als 100 Personen bei SAM aktiv und ohne sie hätte die Sinsheim „nie so viel Integrationsarbeit leisten können“, lobte Albrecht. Ebenfalls auf den zweiten Platz kam das Helmsheimer Ehepaar Miriam und Özgür Sahin, die „exemplarisch für ein großes Engagement“ stünden, so Laudatorin Cornelia Petzold-Schick. Bruchsals OB schilderte die Situation des Aufnahmedrucks von Asylbewerbern für die Stadt und die „perfekte Organisation“, die das Ehepaar mit Ehrenamtlichen in Heidelsheim leistete. Platz eins bei den Alltagshelden erreichte DAF Internationaler Freundeskreis Bretten. Seit 29 Jahren folge der DAF dem Credo, dass „Integration vor allem im Kleinen“ gelinge, so Brettens OB Martin Wolff. Gegenseitiges Verständnis fördern, Ressentiments abbauen und vor allem Hilfe zur Selbsthilfe geben stünden hier im Vordergrund. Über mehrere Jahrzehnte hinweg habe sie dafür gesorgt, dass Menschen in Notlagen unterstützt werden, habe sie soziale Härten zu vermeiden gewusst, stellte Bundestagsabgeordneter Olav Gutting die Preisträgerin vor, die für ihr Lebenswerk ausgezeichnet wurde: Anneliese Tinkl aus Östringen. Ob mit ihrer vor über 40 Jahren gegründeten Initiative „Helfende Hände“, ob Spenden für Krebsstationen oder Katastrophenopfer, sie habe nicht nur selbst geholfen, sondern auch dafür gesorgt, dass andere sich einsetzen.

 

Mit freundlicher Genehmigung der BNN

(Badische Neueste Nachrichten)

„Lauf dich frei! Ich spiel dich an"

Der Handballaktionstag der Grundschulen am 21. Oktober 2016

Bereits zum siebten Mal fand in diesem Jahr an rund 600 Grundschulen in ganz Baden- Württemberg unter dem Motto: Lauf dich frei! ich spiel dich an!“ der Handballaktionstag des Handballverbandes Württemberg (HVW), des Badischen Handball-Verbandes (BHV) und des Südbadischen Handballverbandes (SHV) statt.

Mit viel Einsatz, Begeisterung und einer Menge Spaß nahmen auch rund 80 Zweitklässler der Theodor-Heuss-Schule Sinsheim am dies- jährigen Handballaktionstag teil. Unterstützt wurden die Zweitklässler durch Ralf und Ruth Nauß vom TV 1861 Sinsheim, die vielen handball-begeisterten Grundschülern bereits bekannt waren und herzlich empfangen wurden. Nach einem kurzen Infofilm und einem gemeinsamen Aufwärmen ging es dann auch schon los und die Schüler/Innen durften sich in zwei Hallen an insgesamt acht Stationen in spielerischer Form im Umgang mit dem Handball ausprobieren. Neben koordinativen Aufgaben, wie beispielsweise das Jonglieren eines Luftballons über eine Bank, standen auch Kraft, Geschicklichkeit sowie das genaue Zielen und Treffen auf dem Prüfstand. „Mit links werfen ist voll komisch“ bemerkte eine Schülerin. „Aber wenn ich es übe wird es ein bisschen besser“.

Viel Jubel und Stimmung gab es dann in der anderen Halle. Hier wurde das Spiel Würfelball gespielt in welchem zwei Mannschaften mit handballähnlichen Regeln einen Würfel vom Kasten werfen mussten, die Anzahl der gewürfelten Augenzahl ergab dann die Punktezahl für das jeweilige Team. Durch diese Zufallsvariable blieb das Spiel stets sehr spannend und Ralf und Ruth Nauß hatten als Schiedsrichter alle Hände voll zu tun die vielen Punkte zusammen-zurechnen. Völlig aus der Puste gab man sich am Ende, „wie bei den großen Handballern“, die Hand und bedankte sich für ein faires, gemeinsames Spiel.

Angefeuert und unterstützt wurden die „Kleinen“ durch die „großen“ Acht- klässlerinnen, die als engagierte Mentoren die Schüler/Innen begleiteten und ihnen jede Station demonstrierten und mit Hilfe und Ideen zur Seite standen. Herr und Frau Nauß sowie die Verantwortlichen der THS waren sich einig, dass durch diese Unterstützung beide Seiten profitieren und zu einem reibungslosen Ablauf des Sporttages beitragen.

Für den tollen Einsatz gab es am Ende dann das AOK-Spielabzeichen, einen Handball-Button sowie eine Infobroschüre der TV 1861 Sinsheim. Und wer weiß, vielleicht sehen wir in einigen Jahren eine/n handballbegeisterte/n Zweitklässler/In der THS im Trikot einer Nationalmannschaft auf dem Spielfeld stehen.

Text und Bilder: L. Hoffmann

 

Tag der Schulverpflegung 2016

Am 20. Oktober 2016 beteiligte sich die Theodor-Heuss-Schule wie jedes Jahr am landesweiten "Tag der Schulverpflegung".

Mit Flyern, Tischaufstellern und Plakaten wurde im Vorfeld kräftig Werbung für die Aktionen an diesem besonderen Tag gemacht. Die GuS-Schüler der 9. und 10. Klassen hatten mit Frau Rohr wieder einmal eine tolle Deko für die Mensa gestaltet und so waren die Tische mit Herbstlaub und kleinen Zweigen in Vasen hübsch geschmückt.

DAS Highlight, neben den vorzubestellenden Geflügel-Burgern, war allerdings die Theke mit frischem Obst, gesponsert von Kaufland, dem Obsthof Krebs und dem Rewemarkt Lutz: Hier konnten sich alle SchülerInnen mit Äpfeln, Mandarinen und Bananen eindecken und so ihren Vitaminhaushalt auf Vordermann bringen. Dieses Angebot wurde sehr gut angenommen und man sah überall Obst essende Kinder und Jugendliche.

Ein herzliches Dankeschön geht daher an Frau Rohr und unsere zwei Mensafrauen, Frau Saborio und Frau Schneidmiller, ohne die dieser Tag so nicht machbar gewesen wäre!

Text und Bilder: S. Zeller

 

Erfolgreicher Start ins Schuljahr 2016/17

Einschulung der Erst- und Fünftklässler

Auch in diesem Schuljahr wurden wieder viele Schülerinnen und Schüler an der Theodor-Heuss-Schule in festlichem Rahmen willkommen geheißen.

 

Die Einschulung der Fünftklässler der Gemeinschaftsschule fand am Dienstag, den 13. September in der alten Turnhalle statt. Die drei Klassen der sechsten Stufe führten dabei eine Interviewrunde zum Thema „Gemeinschaftsschule“, mehrere Rate-Märchen sowie Tänze und ein Willkommensgedicht auf. Begrüßt wurden die Fünftklässler und ihre Familien durch unsere Schulleiterin Veronika Böcherer sowie den Freundeskreis und den Elternbeirat. Die Lerngruppe 5a wird von Frau Ghazanfari, die Lerngruppe 5b von Herrn Brand geleitet.

 

Die Erstklässler sowie die Grundschulförderklasse wurden hingegen am Donnerstag, den 15. September im Rahmen einer Einschulungsfeier begrüßt. Dieser verliehen die Schülerinnen und Schüler der zweiten Klassen durch verschiedene musikalisch-tänzerische sowie akrobatische Vorführungen einen unterhaltsamen Rahmen. Die Grundschulförderklasse wird von Frau Hesch, die 1a von Herrn Schneider, die 1b von Frau Grillo, die 1c von Frau Brünner sowie die 1s von Frau Beier geführt.

Pünktlich zum Schuljahresbeginn tritt die Theodor-Heuss-Gemeinschaftsschule außerdem mit einem neuen Logo auf. Es ist ein Puzzle, das sich aus vier Teilen zusammensetzt. Die miteinander verwobenen Einzelteile verdeutlichen, dass sie erst in ihrer Gesamtheit eine Einheit für eine erfolgreiche Schule bilden.

 

Wir wünschen sowohl den frisch Eingeschulten als auch allen anderen am Schulleben Beteiligten einen guten Start ins Schuljahr 2016/17!

 

Text: L.Schilling-te Heesen

Wichtige Termine

 14. Juli

Abschlussfeier

der Klassen 9 und 10

 

21. Juli

Entlassfeier

der 4. Klassen

 

26. Juli

Letzter Schultag

vor den Sommerferien (Unterricht bis 11.15 Uhr)

 

27. Juli bis 8. September

S O M M E R F E R I E N

 

Zum Mensa-Bestellsystem

Zur Praktikums- und Ausbildungsplatzsuche

Zum Kultusportal

Kontakt mit der THS

Am Unteren Tor

74889 Sinsheim

 

Tel.: 07261 - 92040

Fax: 07261 - 920419

 

E-Mail:

theodor-heuss-schule@sinsheim.de