Aktuelle Beiträge

In Berufsorientierung ein "sehr gut"

Bild und Text: Handwerkskammer Mannheim

 

Siegerehrung der Bundesjugendspiele

In den vergangenen Tagen wurden sowohl an der Sidlerschule als auch an der Theodor-Heuss-Schule in einem festlichen Rahmen die Sieger der diesjährigen Bundesjugendspiele gekürt.

 

Sowohl die Schulleitung als auch die Fachschaft „Sport“ und die gesamte Schulgemeinschaft waren anwesend, um den Siegern zu applaudieren und zu gratulieren.

 

Auch in diesem Jahr gab es wieder hervorragende sportliche Leistungen, die glückliche und stolze Sieger hervorbrachten. So wurden die Schulsieger und auch die Sieger der 800- und 1000-Meter-Läufe mit Pokalen und Urkunden ausgezeichnet.

 

Wir gratulieren allen Teilnehmern für ihre sportlichen Leistungen!

Text und Bilder: L. Schilling- te Heesen

 

Die Bundesjugendspiele 2019 an der THS

Kurz vor den Pfingstferien fanden am Donnerstag, den 6. Juni an unserer Schule wieder die beliebten Bundesjugendspiele statt.

 

Dieses sportliche Highlight wurden wie immer von vereinten Schüler-Lehrer-Kräften veranstaltet und war ein großer Spaß für alle Beteiligten.

 

Unter der Leitung der Sportlehrerin Stefanie Meister-Neumann wurde fleißig gerannt, gesprintet, gesprungen und geworfen. Die Grundschüler durften bei einem großen Spiele-Parcours sportliche Erfahrungen sammeln. Für musikalische Unterhaltung sorgte das Technikteam um Volker Knauber. Auch für das leibliche Wohl wurde gesorgt, denn die SMV verkaufte Hotdogs und Getränke.

 

Den Abschluss der Veranstaltung bildete das alljährliche Fußballspiel der Neuntklässler gegen die Lehrermannschaft – ratet mal, wer gewann!

Text und Bilder: L. Schilling- te Heesen

 

Besuch der Bildungsmesse vocatium

Unter der Schirmherrschaft des Kultusministeriums sowie des Bundesministeriums für Bildung und Forschung veranstaltete das Institut für Talententwicklung am 28. Juni erneut die beliebte Fachmesse für Ausbildung und Studium.

 

Die achten, neunten und zehnten Klassen unserer Schule nahmen dieses bereichernde Angebot in großer Zahl wahr und führten - zuvor individuell terminierte - Berufswahlgespräche.

In Abhängigkeit ihrer persönlichen Interessen konnten sie sich für bis zu vier Ausbildungsgespräche anmelden. Diese dauerten jeweils 10 Minuten und gaben den SchülerInnen einen guten Überblick über die angestrebten Ausbildungsberufe. Auch gab es in diesem Rahmen die Möglichkeit, konkrete Fragen zum Ausbildungsablauf und den –voraussetzungen sowie zum Ausbildungsberuf im Allgemeinen zu stellen. Diese persönlichen Gespräche zwischen Schülern und Ausstellern sind ein besonderes Merkmal der vocatium und machen diese Messe zu einem einzigartigen Event. Das Messekonzept, das mittlerweile an über 90 Standorten in Deutschland vertreten ist, hat zum Ziel, beim Erkennen von Talenten zu helfen. So können diese besser entwickelt werden und die spätere Berufswahl wird vorbereitet.

Insgesamt präsentierten sich mehr als 50 Unternehmen, Fach- und Hochschulen sowie Akademien. Darunter waren beispielsweise auch die Polizei, DM sowie Mercedes-Benz vertreten.

Das Thema „Berufsorientierung“ nimmt in den höheren Klassen an unserer Schule eine große Bedeutung ein und konnte an diesem Tag besonders praktisch erfahren werden. So manches ergatterte Werbegeschenk kann sogar dabei helfen, den Schultag besser zu organisieren: Schreibblock, Kugelschreiber, Textmarker, Traubenzucker, Notizzettel…

 

Wir danken den Organisatoren und freuen uns sehr, dass wir kostenlos dabei sein und uns informieren durften!

 

Text und Bilder: L. Schilling- te Heesen

 

Quelle: www.sinsheim-lokal.de
Quelle: www.sinsheim-lokal.de

Bildungspartnerschaft zwischen der DB Netz AG und der Theodor-Heuss-Schule

Die Theodor-Heuss-Schule hat mit der Deutsche Bahn Netz AG eine Kooperationsvereinbarung abgeschlossen. Die neue Bildungspartnerschaft erweitert mit den bereits bestehenden Kooperationen mit dem Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis und der Sparkasse Kraichgau die Berufs- und Studienorientierung an der Gemeinschaftsschule.

Die Schülerinnen und Schüler erhalten einmalige und exklusive Lernerfahrungen bei der DB Netz AG. Als Maßnahmen wurden u. a. Infotage zu Ausbildungs- und Studiengängen bei der DB Netz AG sowie Betriebserkundungen in Karlsruhe, Stuttgart oder Mannheim festgelegt.

Gemeinschaftsschulrektorin Veronika Böcherer und Julia Berchtold, Referentin für Nachwuchssicherung, unterzeichneten die Kooperationsvereinbarung. Beide Seiten freuen sich auf die geplanten Maßnahmen und sehen in der Bildungspartnerschaft einen Gewinn für alle Beteiligten.

 

Fabel Projekt Klasse 6

Am 5.4. und am 11.04.19 war es endlich soweit. Die 6. Klassen haben die Grundschulklassen (1. und 2. Klassen, GFK sowie VKLG) eingeladen um zu zeigen, was sie im Deutschunterricht zum Thema „Fabeln“ erarbeitet haben. Neben einem selbstgedrehten Film aus der BAG „Medienwerkstatt“ bekamen die Schülerinnen und Schüler auch etliche Schülervorträge live präsentiert.

 

Zu Beginn erklärten die Schülerinnen und Schüler wer Aesop war, wie die Fabeln entstanden sind und was man unter einer Lehre versteht. Auch die Eigenschaften der einzelnen Tiere, die in den Fabeln vorkommen, wurden den Grundschülern gezeigt und erläutert.

 

Anschließend gab es einige Theaterstücke. Gezeigt wurden bekannte Fabeln, aber auch Fabeln, die die Schüler selbst geschrieben haben. Die Schülerinnen und Schüler haben hier vor allem darauf geachtet, die Lehren in die heutige Zeit zu übertragen.

 

Als letzte Station standen Figurentheater auf dem Programm. Die Schülerinnen und Schüler haben eigene kleine „Theaterbühnen“ gebastelt und liebevoll gestaltet.

 

Nach einer letzten Theatervorstellung wurden die einzelnen Klassen nach einer Schulstunde verabschiedet. Alle hatten viel Spaß und haben dabei noch sehr viel gelernt.

 

Ein Lob an alle Beteiligten!

Text: M. Sold

 

Auszeichnung mit der Plakette „Forscherstation“ für besonderes Engagement im Bereich der frühen naturwissenschaftlichen Bildung

Im zweiten Schulhalbjahr gibt es wieder viele erfreuliche Nachrichten an unserer Schule.

So wurde der Primarstufe der THS im März erneut von der Forscherstation Heidelberg, dem Klaus-Tschira-Kompetenzzentrum für frühe naturwissenschaftliche Bildung, die Plakette „Forscherstation“ verliehen.

Mit dieser besonderen Auszeichnung werden Bildungseinrichtungen geehrt, die in besonderem Maße die frühe naturwissenschaftliche Bildung ermöglichen. Dabei werden die Grundschüler zu kleinen Forschern, die Naturphänomenen im Alltag auf den Grund gehen und diese spielerisch entdecken und erforschen. Auf diese Weise können Heranwachsende schon früh naturwissenschaftliche Inhalte handlungsorientiert erleben und erfahren.

 

Wir danken der Forscherstation Heidelberg ganz herzlich für diese besondere Auszeichnung und freuen uns auf weitere spannende Forscher-Jahre!

 

Die Theodor-Heuss-Gemeinschaftsschule als Lern- und Lebensraum

Der „Tag des offenen Unterrichts“ ermöglicht den Gästen vielfältige Einblicke

Zu Beginn hieß Rektorin Veronika Böcherer zahlreiche Gäste an der Theodor-Heuss-Gemeinschaftsschule in Sinsheim zum „Tag des offenen Unterrichts“ willkommen. Anschließend stellte der Konrektor Timo Engelhardt das Konzept der Gemeinschaftsschule sowie des Ganztags vor.

Der informativen Einführung folgten ganz konkrete, unterschiedliche Einblicke in das vielfältige Angebot der Schule. Dabei wurden die zahlreich erschienenen Eltern mit ihren Kindern von der Schulleitung sowie Ilka Beßler durch das Schulgebäude geführt.

Diverse Bildungsangebote, die nachmittags stattfinden, sind fester Bestandteil des Ganztags-Konzepts der Theodor-Heuss-Gemeinschaftsschule. Einen Ausschnitt daraus präsentierten Martin Ott mit dem Bildungsangebot „Robotik“ in Form interessanter technischer Produkte sowie Gregor Prieschl mit naturwissenschaftlichen Versuchen im Rahmen der Naturphänomene-BAG.

Im Bereich der Gemeinschaftsschule vermittelten die Lerncoaches Martina Hornung und Halil Kacmaz gemeinsam mit Schülern Einblicke in das Arbeiten an Gemeinschaftsschulen.

An Infotischen kamen die Gäste mit einzelnen Schülerexperten ins direkte Gespräch über wesentliche Aspekte des Lernens an der Gemeinschaftsschule. Hier wurden Fragen gestellt und mit viel eigener Erfahrung und Expertise seitens der Schülerschaft beantwortet. Vor allem die Organisation des Lerntagebuchs, der typische Ablauf sowie Inhalte des Lernbands, die verschiedenen Formen der Leistungsrückmeldung sowie das Herzstück der Gemeinschaftsschule, das Coaching, wurden dabei vorgestellt und näher thematisiert.

 

Des Weiteren wurden wichtige Räumlichkeiten des Ganztages wie die Mensa, das Schülercafe und der Aktivraum gezeigt.

Einen besonderen Rahmen verlieh die Bläser-BAG dem „Tag des offenen Unterrichts“ durch einen musikalischen Beitrag unter der Leitung von Volker Knauber.

Text und Bilder: L. Schilling- te Heesen

 

Klassenausflug der 9a nach Heidelberg

Kurz vor den Weihnachtsferien machte die Klasse 9a zusammen mit ihrer Klassenlehrerin Frau Zeller sowie Frau Hagmaier einen Ausflug nach Heidelberg.

Nach einem kurzen Spaziergang vom Altstadt-Bahnhof Richtung Alte Brücke erwartete uns gleich das Highlight des Tages: Bei Heidelbonbon stellten wir eigene Lollies her.

Herr Meier begrüßte uns sehr freundlich und gutgelaunt und wir durften zuerst einmal die Geschmacksrichtung und Farben auswählen. Dann ging es los: Die Bonbonmasse setzte Herr Meier an und dann portionierte er sie für uns, so dass wir uns auf das Formen der Lollies konzentrieren konnten. Dies musste sehr schnell geschehen, da die Masse in wenigen Sekunden erkaltet und aushärtet. Es hat riesigen Spaß gemacht und dass wir einige Naturtalente in der Klasse haben, zeigen die folgenden Fotos unserer fertigen Leckereien:

Danach gab es freie Zeit in der Altstadt in Heidelberg. Auch das war toll und alle Kleingruppen haben die Zeit gut zum Shoppen und Essengehen genutzt.

Schließlich ging es zu Fuß hinauf zum Schloss Heidelberg. Dort genossen wir die tollen Ausblicke und bekamen eine Schlossführung der besonderen Art: Jeder von uns vertrat eine bestimmte Person aus der Zeit des Kurfürsten. Wir mussten herausbekommen, wer den Wein vergiftet hatte. Nachdem der Täter (Oder die Täterin?) entlarvt war, schauten wir noch das große Weinfass im Schlosskeller an. Auch den Rittersprung, einen Fußabdruck im Stein, fanden wir und testeten, wessen Schuh von uns am besten passt, bevor es wieder zurück nach Sinsheim ging.

 

Es war ein schöner und erlebnisreicher Tag, den wir alle sehr genossen haben!

 

Text und Fotos: S. Zeller

Vorlesewettbewerb der 6. Klassen

Wie jedes Jahr fand im Dezember der Vorlesewettbewerb an der THS statt. Diesmal präsentierten insgesamt 8 Schüler und Schülerinnen der 6. Klassen am 04.12.2018 ihre Bücher. Die Jury wurde beispielsweise in „Hugos geniale Welt“ von Sabine Zett entführt oder erlebte die spannenden Abenteuer der Drei Fragezeichen. Alle beteiligten Schüler haben sich große Mühe gegeben, am Ende konnte es allerdings nur einen Sieger geben, der die Schule im nächsten Jahr vertreten wird: Luis Friesen. Dabei wünschen wir dir viel Erfolg und drücken dir die Daumen!

 

Wir danken der Bücherei Doll für die Buchspende, die von Frau Böcherer und dem Schülersprecher überreicht wurde.

 

Das Team des Vorlesewettbewerbs A. Röhr, M. Sold und K. Förster

 

Berufsinformation auf zwei Etagen

Manch einer wird sich über ein unbekanntes und äußerst auffälliges Fahrzeug am 13. und 14. Dezember auf unserem Schulhof gewundert haben.

 

Alle SchülerInnen unserer Schule ab der achten Stufe durften sich auf eine Entdeckungsreise der besonderen Art an diesen Tagen begeben: Der Truck der Metall- und Elektroindustrie machte Halt auf unserem Schulhof und ermöglichte einen äußerst vielseitigen, spannenden und vor allem handlungsorientierten Einblick in die Ausbildungs- und Berufsmöglichkeiten des großen Komplexes der Metall- und Elektroindustrie.

Auf über 80 Quadratmetern und den beiden LKW-Etagen stand die Freude, sich selbst an verschiedenen Maschinen und Geräten auszuprobieren, im Vordergrund. An den verschiedenen Experimentierstationen wurde die Faszination „Technik“ greif- und erlebbar. So konnten unsere SchülerInnen mithilfe interaktiver Aufgabenstellungen und Hintergrundinfos auf Tablets beispielsweise einen Aufzug modellhaft steuern und mit Elektronik-Bausteinen eine Lampe zum Leuchten bringen.

Ein BerufeScout gab auf einem riesigen Hochkant-Monitor wichtige Informationen zu den verschiedenen Berufen der Metall- und Elektroindustrie, wobei einige Berufsbezeichnungen bei den SchülerInnen für Verwunderung sorgten, da sie diese gar nicht primär der M&E-Industrie zugeordnet hätten. Wer noch nicht wusste, welcher Beruf zu ihm passen könnte, fand dies bei diesem Angebot spielerisch heraus. Auch konnte auf der zweiten Ebene des Trucks an einem großen Multi-Touchtable an der Produktion eines Autos mitgewirkt werden.

 

Ein erfahrenes Beraterteam begleitete alle Klassen durch diese einzigartige Berufserkundung. Diesem gilt unser besonderer Dank!

Text und Fotos: Lilian Schilling-te Heesen

 

Alle Jahre wieder: Nikolausi!

Die SMV unserer Schule bringt den Nikolaus am 6. Dezember in die THS

Es war wie immer eine große vorweihnachtliche Freude für Jung und Alt der THS – die SMV, die Schülermitverantwortung unserer Schule, die aus den Klassensprechern und den Verbindungslehrern besteht, zog als Nikolaus und Engelchen durch alle Klassen und verschenkte Schokoladen-Nikoläuse am Stiel.

Was die Klassen dafür als Gegenleistung bringen mussten? Lediglich ein Lied singen oder ein Gedicht vortragen. So erklungen am 6. Dezember in den Klassenzimmern mehrfach die Melodien von „In der Weihnachtsbäckerei“ und „Jingle bells“. Auch schöne Winter- und Weihnachtsgedichte wurden zum Besten gegeben.

Nicht nur die Klassen, sondern auch unser liebes Sekretariat, unsere lieben Reinigungsfachkräfte und Hausmeister sowie das Lehrerkollegium wurden mit einem Stück Schokolade beglückt.

 

Eure SMV freut sich schon auf die nächste Aktion!

Text und Fotos: L. Schilling-te Heesen

 

WAFFELVERKAUF FÜR DEN GUTEN ZWECK

DIE SMV BETEILIGT SICH MIT EINER AKTION AM WELT-AIDS-TAG

Am Freitag, den 30.11.2018 zeigte die SMV unserer Schule Schleife – und zwar die rote. Im Vorfeld wurden wir von der Aids-Hilfe in Heidelberg gefragt, ob wir uns im Rahmen des Welt-Aids-Tags, der immer am 1. Dezember stattfindet, mit einer speziellen Aktion zugunsten der Aids-Hilfe Heidelberg beteiligen möchten. Die beiden Verbindungslehrer, Herr Brand und Frau Schilling-te Heesen, überlegten nicht lange und sagten eine Teilnahme zu.

 

Eine SMV-Sitzung wurde einberufen, um gemeinsam zu überlegen, welche Aktionen an diesem Tag durchgeführt werden könnten. Schließlich fiel die Entscheidung auf einen Waffelverkauf, weil man sich davon besonders hohe Einnahmen versprach, um so viel wie möglich Geld an die Aids-Hilfe spenden zu können.

Der Waffelverkauf fand in der großen Pause statt und wurde einige Tage vorher mit selbst gestalteten Plakaten angekündigt. Es war ein voller Erfolg, denn wir nahmen über 200€ ein, die wir direkt spenden konnten. Der Ansturm war so groß, dass unsere fleißigen Waffelbäcker mit den Bestellungen kaum hinterher kamen.

Wir möchten uns ausdrücklich bei allen Mitgliedern der SMV bedanken – ihr wart großartig!!! Euer Engagement und Eure Motivation waren einmalig!

 

Eure Verbindungslehrer Herr Brand & Frau Schilling-te Heesen

 

Wir sind dann mal auf dem Eis!

Die Lerngruppen der Stufe 8 besuchen die Eishalle Wiesloch

Am Mittwoch, den 28. November war es wieder so weit: Die Lerngruppen 8a, 8b und 8c verbrachten einen ganzen Schultag auf dem Eis. Der Besuch der Wieslocher Eishalle in den Wintermonaten hat an unserer Schule schon lange Tradition und sorgt immer wieder aufs Neue für große Begeisterung in der Schüler- und Lehrerschaft.

 

Gleich nach der Ankunft in Wiesloch wurden die Schlittschuhe angezogen und losgelegt – und jeder, der schon einmal auf dem Eis war, weiß, dass die ersten Minuten großen Mut und Überwindung bedeuten. Doch nach kurzer Zeit flitzten unsere Achter kunstvoll über die Eisfläche und fuhren Hand in Hand ihre Runden.

 

Wie jedes Jahr, wurden traditionell Hamburger, Pommes und Hähnchennuggets im dortigen Bistro verzehrt. Diese kurze Essenspause gehört einfach dazu, um danach wieder gestärkt aufs Eis gehen zu können.

 

Das Schlittschuhlaufen war ein tolles Erlebnis für alle Beteiligten!

Text und Fotos: L. Schilling- te Heesen

 

Rauchprävention in der Thorax-Klinik Heidelberg

Die siebten Klassen unserer Schule besuchen die Veranstaltung „ohnekippe“

Am Mittwoch, den 21. November besuchten die Lerngruppen 7a und 7b mit ihren Lerngruppenbegleitern und den Biologielehrern die von der Thorax-Klinik seit dem Jahre 2000 angebotene Raucherprävention. Jährlich besuchen diese etwa 10000 Schüler.

 

Die Veranstaltung wurde im Biologieunterricht zuvor thematisch vorbereitet. Neben den Grundlagen der Atmung mit den beteiligten Organen wurden auch Fragen für das Interview mit einer Lungenkrebspatientin besprochen.

 

Ziel der Veranstaltung ist es, den Jugendlichen die Risiken und Folgen des Rauchens aufzuzeigen.

 

So erfuhren wir, dass etwa 50% der Raucher zwischen 35 und 69 Jahren an den Folgen des Rauchens sterben. Ebenso drastisch ist die Tatsache, dass von 12 Lungenkrebspatienten nur 2 überleben.

 

Auch Wasserpfeifen und E-Shishas wurden thematisiert. Diese sind keinesfalls ungefährlich, zumal die tatsächlichen Folgen dieser beiden Raucharten noch nicht vollständig erforscht sind.

Nach der theoretischen Einführung wurde eine Live-Lungen-Endoskopie durchgeführt. Diese Untersuchung mit dem Bronchoskop und einer Minikamera konnten wir direkt auf der großen Leinwand mit verfolgen.

 

Den Abschluss der Veranstaltung bildete ein Interview mit einer ehemaligen Lungenkrebspatientin, die die Krebserkrankung überlebte. Sie berichtete von dieser schweren Zeit und beantwortete Fragen der Schüler.

 

Die Veranstaltung war sehr informativ und zugleich stimmte sie alle nachdenklich und machte betroffen.

 

Wir danken der Thorax-Klinik für die Durchführung dieser Veranstaltung, an der wir jedes Jahr mit unseren siebten Klassen teilnehmen dürfen.

 

Text und Fotos: L. Schilling-te Heesen und Kimberly

 

OFFIZIELLER VORLESETAG AM 16.11.2018

Auch unsere Schule beteiligte sich an dieser deutschlandweiten Aktion erfolgreich und mit viel Kreativität. In den verschiedenen Stufen der GMS wurde an diesem Tag gelesen, vorgelesen und dazu kreativ gearbeitet.

 

Beispielsweise lasen in den M-Kursen der Stufe 8 Herr Volkmann und Frau Schilling-te Heesen aus dem Buch „Hugo hebt ab“ von Sabine Zett einen Ausschnitt vor. Während dieser etwa fünfzehnminütigen Vorlesezeit durften sich die SchülerInnen bei angenehmer Atmosphäre zurücklehnen und das Vorgelesene auf sich wirken lassen.

 

Anschließend wurde zum Vorlesetext und –inhalt kreativ gearbeitet: Es entstanden tolle Fortsetzungen der Geschichte, Comics und Zeichnungen… aber schaut selbst!

Text und Fotos: L. Schilling-te Heesen

 

Der Vorlesetag an der THS

Am 16. November 2018 wurde wieder in ganz Deutschland vorgelesen!

Und auch wir von der THS Sinsheim waren dabei und haben gemeinsam mit unseren Klassen die Freude am Lesen und Vorlesen geteilt. In mehreren Klassen wurden unterschiedlichste Bücher vorgelesen. Dabei haben wir uns nicht nur über den Inhalt der Bücher, sondern auch über die Bedeutsamkeit des Vorlesens unterhalten.

 

Im Folgenden einige Eindrücke des Vorlesetages aus den 5. Klassen:

Text und Fotos: K. Förster

Schule – und was dann?

Theodor-Heuss-Schule bereitet auf Berufswelt vor

Am 16.11.2018 veranstaltete die Sinsheimer Theodor-Heuss-Schule den Tag der Berufsorientierung. Die neunten und zehnten Klassen der THS sammelten an diesem Tag wichtige Eindrücke und bekamen wertvolle Tipps für den Schritt in die Berufswelt. Regionale Unternehmen wie Gartenlandschaftsbau Becker, Progressio Feinblech GmbH, Neudel Kartonagen & Schachtel GmbH, Sparkasse Kraichgau sowie überregionale wie die DB Netz AG lieferten konkrete Einblicke in die Berufswelt. In vielen interessanten Vorträgen und Workshops informierten die Firmen über Ausbildung, Einstellungschancen, Arbeitsfeld, Weiterbildungs-möglichkeiten und berufliche Perspektiven. Zusätzlich wurde durch die Sparkasse Kraichgau ein Bewerbungsgesprächstraining angeboten. Hier lernten die Schülerinnen und Schüler, wie ein Vorstellungsgespräch abläuft und wie man dabei am besten auftritt. Bei der abschließenden Gesprächsrunde zeigten sich alle Beteiligten sehr zufrieden mit dem Berufsorientierungstag. Ein Dank geht an die beteiligten Firmen, an die IHK, vertreten durch Claudia Godulla, und das Berufe-Team der THS mit den Lehrkräften Sylvia Kamuf, Andreas Röhr und Konrektor Timo Engelhardt.

 

Anpfiff zur Toleranz – Menschenkette von Schulen in Sinsheim

Am 15.11.2018 nahm die Theodor-Heuss-Schule an der Aktion des Wilhelmi Gymnasiums teil. Die Sinsheimer Grundschulen gestalteten Buchstaben, die das Wort „TOLERANZ“ ergeben. Die Theodor-Heuss-Schule gestaltete das „T“ und das „E“. Der Schriftzug soll auch weiterhin aufgestellt werden. Nach einem geeigneten Ort wird noch gesucht.

 

An der Menschenkette der Sinsheimer Schulen beteiligte sich die SMV mit Herrn Brand, unterstützt wurden sie von unserer Rektorin Frau Böcherer und den Elternbeiratsvorsitzenden Frau Tremmel und Herr Lock.

 

Wichtig war und ist es, ein Zeichen gegen Rassismus und für Toleranz zu setzen. Auch die Weltkugel wurde in der Menschenkette herumgereicht. Vielen Dank an alle, die diese Aktion unterstützt und organisiert haben. Alle Teilnehmer hatten großen Spaß!

Text und 3 Fotos: J. Tremmel

1 Foto: J. Stier

 

Einschulungsfeiern an der THS im Schuljahr 2018/19

In der ersten Schulwoche, die nun hinter uns liegt, wurden wie jedes Jahr wieder viele neue SchülerInnen der Primar- und Sekundarstufe sowie der Grundschulförderklasse willkommen geheißen.

 

Am Dienstag, den 11.09. fand die Einschulung der neuen Fünftklässler in der Turnhalle statt. Die Lerngruppenbegleiterin der Lerngruppe 5a ist Frau Schneider; in der Lerngruppe 5b übernimmt hingegen Frau Förster die Lerngruppenbegleitung.

Die Einschulung der drei neuen ersten Klassen fand am Donnerstag statt. Klassenlehrer der 1a ist Herr Schneider, Frau Grillo leitet die Klasse 1b und Frau Brünner die Klasse 1c.

 

Bei beiden Einschulungsfeiern wurde das Programm von den nächst höheren Klassen abwechslungsreich mit Gesangs- und Tanzdarbietungen gestaltet. Nach einer Begrüßung durch unsere Schulleiterin Veronika Böcherer stellten sich auch der Freundeskreis und der Elternbeirat kurz vor.

 

Den Abschluss der beiden Feiern bildete der feierliche Auszug der neuen Klassen mit ihren LehrerInnen in die Klassenzimmer. Zuvor versammelten sich alle Klassen auf der Bühne nach dem namentlichen Aufrufen.

 

Wir wünschen allen am Schulleben Beteiligten einen spannenden und erfolgreichen Start ins neue Schuljahr!

 

Text und Fotos: L. Schilling-te Heesen

Wichtige Termine:

 

Freitag, 26. Juli

Letzter Schultag:

11.25 Uhr Unterrichtsende

 

Mittwoch, 11. September

Erster Schultag

 für Klassen 2 - 4

und 6 - 10

 

Zum Mensa-Bestellsystem

Zum Kultusportal

Zur Schriftenreihe der AGJ Freiburg

 

Kontakt mit der THS

Am Unteren Tor

74889 Sinsheim

 

Tel.: 07261 - 404 430

Fax: 07261 - 404 434

 

E-Mail:

theodor-heuss-schule@sinsheim.de